AGB 2017-10-06T15:08:46+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Da wir der Überzeugung sind, dass wir ausschließlich nette Kunden haben und statt streiten lieber reden, haben wir uns bewusst für relativ kurze AGBs entschieden. Viele Bereiche unterliegen der gesetzlichen Regelung und bedürfen damit keiner zusätzlichen, unternehmensindividuellen Formulierung. Unsere AGBs gelten für alle Abnehmer.

1. Preise und Versandkosten

Alle Preise beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich Versandkostenpauschale und zuzüglich der gegebe­nenfalls bei Sperrgutartikeln angegebenen Versand­kostenzuschläge. Die Versandkostenzuschläge können in Abhängigkeit von Lieferart und der Artikel­beschaffenheit (z. B. Speditionsartikel) variieren.

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

Der Besteller kann die Artikel per Rechnung, Last­schrift, Kreditkarte, Online­Zahlungsverfahren, oder Vorauskasse bezahlen. Der Verkäufer  behält sich das Recht vor im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen. Die Bezahlung durch Senden von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich.

Bei Bezahlung per Vorauskasse hat der Besteller den vollen Rechnungsbetrag unter Angabe des Verwen­dungszwecks innerhalb von fünf Kalendertagen nach Kauf auf das Konto des Verkäufers zu überweisen. Kolossal Service und Mehr reserviert den Kaufge­genstand für einen Zeitraum von fünf Kalendertagen.

Bei Zahlung auf Rechnung verpflichtet sich der Besteller, den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Versand der Ware, ohne jeglichen Abzug von Skonto, zu begleichen.

Kommt der Besteller mit einer Zahlung in Verzug oder kommt es zu einer Rücklastschrift, so behält sich der Verkäufer vor Verzugsschaden (z. B. Inkassogebühren, Mahngebühren, Verzugszinsen, Rückbuchungsgebühren) geltend zu machen.

2. Es gilt der erweiterte Eigentumsvorbehalt

Kolossal Service und Mehr  bleibt Eigentümer der Ware bis zum vollständigen Ausgleich der Forderungen aus dem Auftrag und allen sonstigen ihr zustehenden Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung.

3. Mängelrecht

Bei Mängeln des gelieferten Kaufge­genstands stehen dem Besteller die gesetzlichen Rechte im Rahmen der Gewährleistung/Mängelhaf­tung losgelöst von einer etwaigen Garantie zu. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit dem Datum der Ablieferung, d.h. Empfangnahme der Sache durch den Käufer

4. Ansprüche des Käufers auf Schadensersatz

sind ausgeschlossen. Hier von ausgenommen sind Scha­densersatzansprüche des Käufers aus der Verlet­zung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beru­hen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Verkäufer  nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Käufers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die vorgenannten Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungs­gehilfen des Verkäufers, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

5. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

– zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind

– zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder

der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurden

6. Gerichtsstand / anwendbares Recht

Für Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten anlässlich dieses Vertrages gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Aus­schluss des UN-­Kaufrechts. Alleiniger Gerichtsstand ist der Firmensitz des Verkäufers.

Haftungshinweis:
Kolossal Service und Mehr übernimmt keinerlei Gewähr und Haftung für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen und Daten. Haftungsansprüche und sonstige Ansprüche gegen Kolossal Service und Mehr, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens Kolossal Service und Mehr kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt Kolossal Service und Mehr  keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

“Von der Anfertigung eines Zweitschlüssels bis zur Entwicklung eines individuellen Sicherheitskonzepts: All dies gehört zu unseren angebotenen Leistungen. Lernen Sie uns kennen und setzen Sie auf unsere langjähriger Erfahrung.”

Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo – Fr   08.00 – 18.00  Uhr
Sa         09.00 – 14.00 Uhr

Telefon: +49 8031 37278
E-Mail: info@kolossal-rosenheim.de

Anschrift

Kolossal – Service und Mehr
Michael Windelband
Salinplatz-Salinstraße 10a
83022 Rosenheim